Nach einer über dreimonatigen Pause werden die Mannschaftskämpfe des Badischen Schachverbandes im März jetzt fortgesetzt. Die im Dezember, Januar und Februar ausgefallenen Spieltage werden von Mai bis Juli nachgeholt.  Der Schachclub BG Buchen gastierte in der Oberliga Baden beim SC Untergrombach und übernahm nach einem lange Zeit auf Augenhöhe stattfindenden Wettkampf mit einem 5:3-Erfolg und  8:0-Mannschaftspunkten die Tabellenführung in dem elfköpfigen Teilnehmerfeld.

Zum Jahresende führte  der Schachverein Hockenheim zwei Online-Blitzturniere  ("Über`s-Jahr-Turniere")  für Jugendliche aus Hockenheim, Heidelberg, Albstadt  und Buchen durch, für die es abschließend eine Gesamtwertung gab. Beide Einzelturniere wurden von Spielern des SC BG Buchen gewonnen,

An den  Jugendblitzmeisterschaften von Baden-Württemberg nahmen auch sechs Spieler vom SC BG Buchen teil.

Am 3. Spieltag der badischen Oberliga kam der Schachclub BG Buchen  im Heimspiel gegen den SV Hockenheim mit 6,5:1,5 nochmals zu einem Erfolg und liegt derzeit mit 6:0-Mannschafts- und 16,5 Brettpunkten auf Rang zwei der Tabelle. Auch die Sfr Bad Mergentheim - sie setzten sich im Spitzenduell gegen den SC Viernheim II knapp mit 4,5:3,5 durch - haben dieselben Punkte, liegen jedoch in der dritten Wertung der Brettpunkte (ein Sieg am ersten zählt mehr als ein Sieg am zweiten Brett usw.)  um einen Zähler vor den Buchenern. Während die Kurstädter den direkten Wiederaufstieg in die II. Bundesliga ansteuern, geht es bei den Buchenern in der stärksten Oberliga Deutschlands allerdings  um den Klassenerhalt.

 

Am dritten heutigen Verbandsspieltag waren drei Teams des Schachclubs BG Buchen im Einsatz. Zweimal wurde gewonnen, einmal verloren.

Am 2. Verbandsspieltag war der Schachclub BG Buchen mit zwei Teams im Einsatz und kassierte mit der Zweiten in der Verbandsliga Nord beim SC  Mosbach eine verdiente  3:5-Niederlage und steht  mit 0:4-Mannschaftspunkten auf Rang acht im Tabellenkeller , während die Dritte  in der Bezirksklasse Heidelberg/Odenwald zu Hause den SF Eppelheim deutlich mit 5,5:2,5 bezwang und mit 4:0-Zählern knapp mit einem halben Brettpunkt weniger  hinter  dem SK Sandhausen II liegend  von Rang zwei grüßt.