Am fünften Spieltag der badischen Oberliga bezog der mit 8:0-Punkten in die Saison gestartete  Schachclub BG Buchen an den heimischen Brettern im Hotel "Prinz Carl" gegen den mit sieben Titelträgern bzw. -trägerinnenen - an den ersten drei Brettern saßen die  Großmeister Thal Abergel (Frankreich), Konstantin Tarlev (Ukraine)  und Zigurds Lanka (Lettlend) - angetretenen SC Viernheim II eine ernüchternde 2,5:5,5-Niederlage, wobei es nach drei Stunden Spielzeit noch sehr hoffnungsvoll für die Odenwälder aussah, ehe in vier Partien nicht das Optimale herausgeholt wurde.

IM Amadeus Eisenbeiser vom Schachclub BG Buchen spielt unter anderem auch in Luxembourg,

Am 4. Spieltag des Badischen Schachverbandes waren zwei Teams des Schachclubs BG Buchen im Einsatz, die jeweils Vertretungen der Schachfreunde Bad Mergentheim  zu Lokalderbys in der Verbandsliga Nord bzw, Bezirksklasse Heidelberg/Odenwald  zu Gast hatten.

Am dritten Spieltag  der Verbandsliga Nord  kam die "Zweite" des Schachclubs BG Buchen zu einem kampflosen Sieg, da der Gegner SK Heidelberg/Handschuhsheim am Samstagabend  um 21.15 Uhr das Spiel wegen Spielermangels absagte und eine Geldstrafe auf sich nahm. Damit kletterten die Odenwälder mit 2:4-Mannschafts- und 14,5 Brettpunkten auf den 6. Tabellenrang hoch

Am 4. Spieltag der badischen Oberliga landete der Schachclub BG Buchen beim SC Untergrombach nach einem weit  über sechs Stunden dauernden Wettkampf einen harterkämpften und letztendlich glücklichen 4,5:3,5-Erfolg

Am 3. Spieltag der badischen Oberliga  gewann der Schachclub BG Buchen das Heimspiel gegen den SC Brombach  5:3 und liegt mit 6:0-Mannschaftspunkten hinter der nicht aufstiegsberechtigten OSG Baden-Baden III und dem Aufstiegsfavoriten SC Ötigheim  auf dem dritten Tabellenrang, womit der Klassenerhalt in der äußerst starken Liga  deutlich nähergerückt ist. Denn nur zu gut erinnert man sich in Buchen an den  letztjährigen 4:0-Start, dem einige knappe Niederlagen folgten, so dass bis zur Schlussrunde gezittert wurde.