Drucken

Das zweite Turnier der Volksbank Franken Schulschach Challenge-Turnierserie fand an der Grund- und Hauptschule Mudau statt, woran sich in den beiden Altersklassen insgesamt 26 Schüler beteiligten; darunter waren wieder etliche Turnierneulinge. In der Altersgruppe unter 12 Jahren setzte sich Benjamin Scheuermann (Jacob-Mayer-GS Buchen) mit 4 Zählern aus fünf Partien unter 12 Teilnehmern souverän 

durch, nachdem er zuletzt nur ganz knapp auf Grund der Feinwertung an der Qualifikation für das Finale gescheitert war. Zweiter wurde überraschend Matthias Beim von der gastgebenden Mudauer GS-Schule mit 3 Zählern. Insgesamt hatten sechs Spieler dieselbe Punktzahl, so dass die Feinwertung entscheiden musste. Glücklicher Dritter war dann Vadim Sergeyev, während Dimitri Sergeyev und Maximilian Potemkin (alle Jacob-Mayer-GS) sowie die beiden Mudauer Lokalmatadoren David Spilger und Jona Wandres die Qualifikation äußerst knapp verpassten.
Die Altersgruppe über 12 Jahre war ein Tag der Brüder Leis aus Buchen: Florian Leis (Werkrealschule Buchen) siegte mit 4 Zählern wegen der besseren Feinwertung vor dem punktgleichen Rainer Bäuerle (Burghardt-Gymnasium Buchen) und dem drittplatzierten Lukas Leis (Abt-Bessel-Realschule) mit 3,5 Zählern. Mit derselben Punktzahl verpassten Jan Riedl (Realschule Walldürn), Christoph Zytke und David Brötel (alle BGB) sehr knapp die Finalqualifikation. Martin Dadrich (BGB) kam bei seinem ersten Turnier auf gute 3 Punkte.Die Siegerehrung nahmen Frank Habedank (Volksbank Franken, Zweigstelle Mudau), stellvertretender Schulleiter Walter Herkert, Prokurist Bernhard Berberich (Volksbank Franken) und Bezirksschulschachwart Karlheinz Eisenbeiser aus Buchen (v.l.n.r.) vor.
 

Ergebnisse für die Altersklasse unter 12 gibt es hier.

Ergebnisse für die Altersklasse über 12 gibt es hier.