Tradionell fand zum Schuljahresende am 15. Juli 2019 wieder die Siegerehrung der diesjährigen 39. Buchener Schulschach-Meisterschaften in der Schach-AG am Burghardt-Gymnasium statt.

Das Turnier wurde in großem Stil mit nahezu 40 Teilnehmern in drei Spielstärkegruppen ausgetragen, wobei es in der A-Gruppe um den Titel des Buchener Schulschachmeisters ging, den Mika Trunk wieder einmal vor Lars Rögner und Kai Elancev (alle Burghardt-Gymnasium) souverän verteidigte. In der B-Gruppe setzten sich Adrian Amann (BGB) knapp vor Christopher Holl (Abt-Bessel-Realschule Buchen) und Robert König (BGB) durch  und schafften den Aufstieg. Damit gelang Adrian Amann ein weiterer großer Erfolg, denn im Vereinsteam des Schachclubs BG Buchen IV, das Kreisklassenmeister geworden war, holte er sagenhafte 10 Punkte aus 10 Partien.  In der C-Gruppe gewann Sophia Halbach (BGB) erst nach Stichkampf gegen die Zweitplatzierte  Julia Schubert (GS Sulzbach) den ersten Platz, Dritter wurde Antonio Ferraro (BGB).  Im Blitzturnier um die Buchener Meisterschaft gab es eine Jahreswertung, bei der von neun monatlich gespielten Turnieren die fünf besten Ergebnisse in eine Gesamtwertung eingingen. Auch hier verteidigte Mika Trunk vor Lars Rögner und Kai Elancev den Titel und gewann das Double.  Die Teilnehmer kamen nicht nur von der Buchener Schulen, sondern auch von denen aus der Umgebung (z.B. GS Sulzbach und Mudau sowie GTO Osterburken oder Eckenberg-Gymnasium). AG-Leiter Michael Koibenschlag und Schulleiter Jochen Schwab nahmen die Pokal- und Preisverleihung vor und freuten sich über die schachsportlichen Aktivitäten, die ja am Burghardt-Gymnasium eine große Tradition haben.
 
 
 
Das Bild zeigt die Pokalgewinner nach der Siegerehrung (v.links n. rechts) Karlheinz Eisenbeiser vom Schachclub BG Buchen, Schulleiter Jochen Schwab, Sophia Halbach, Adrian Amann, Christopher Holl, Robert König, Kai Elancev, Lars Rögner, Mika Trunk und Michael Kolöbenschlag.
 
Foto Nico Henk