Drucken

Hermann Rübesamen

Festschrift ASCM 1911

 

#6

#6

Wichard von Alvensleben

feenschach 1991

1. Preis

h#2

h#2 2.1;1.1

 

Christopher Jones

Die Schwalbe 2014

1. ehrende Erwähnung

h#3,5

h#3,5   b) wBc3 -> d3

Roberto Osorio

Die Schwalbe 2016

 

bpin11

BP in 11.0 Zügen

 

Die Problemschach-Ecke ist zurück! Als guten Vorsatz für das neue Jahr versuche ich, diese Rubrik in zweimonatigem Turnus zu pflegen.

Heuer vier äußerst possierliche Probleme:

1.) In der ersten Aufgabe von Hermann Rübesamen, der leider als 24-Jähriger im 1. Weltkrieg fiel, dreht sich alles um die sogenannte "römische Lenkung".
2.) Ein mehr als ansehnliches Hilfsmatt des Komponisten Wichard von Alvensleben (✝2016), der u.a. ehemaliger Europameister im Go in den 60er Jahren war.
3.) Ein typischer Jones eben!
4.) Diese Beweispartie ist eine Rekorddarstellung in der Kategorie "Geschlagene Pronkinsteine in ökonomischen orthodoxen Beweispartien". Als Pronkinstein bezeichnet man eine UW-Figur, die eine gleichartige geschlagene Figur derselben Farbe auf dem Ursprungsfeld ersetzt.

 

Das Glossar gibt es wie immer hier.

 

Viel Spaß beim Rätseln!