Drucken

Beim 2. Vorturnier im diesjährigen Volksbank Franken Schulschach Challenge an der Martin-von-Adelsheim-Schule Adelsheim wurde die bisherige Teilnehmerrekordzahl von 73 (im vergangenen Jahr am selben Ort erzielt) noch einmal überboten und es drängten sich  sage und schreibe 88 Jugendliche an die Bretter,

so dass die Turnierorganisation richtiggehend an die Grenzen kam. Hervorragend eigneten sich da natürlich die großzügigen Räume im neuangebauten Trakt der Schule.  Diese Explosion der Teilnehmerzahl ist natürlich auch der hervorragenden Schulschacharbeit am Eckenberg-Gymnasium, am GTO Osterburken und in erster Linie der gastgebenden Martin-von-Adelsheim-Schule zu verdanken, wofür Caroline Nies seit vielen Jahren steht. Aber nicht zu vergessen ist auch das Teilnehmerreservoir der Hector-Akademie an der gastgebenden Schule, wo der Schachclub BG Buchen zur Zeit zwei Kurse leitet.

In der Altersgruppe I ( bis Jahrgang 2006 und jünger) tummelten sich 52 Jungen und erfreulicherweise recht viele Mädchen. Unangefochtener Sieger wurde mit 5 Zählern aus 5 Partien Maximilian Wieder vor Marlon Gathof (beide Eckenberg-Gymnasium Adelsheim), die beiden in den Schachkursen von Caroline Nies groß geworden sind. Es folgen dichtgedrängt sechs Platzierte mit jeweils vier Zählern, so dass die Feinwertung den Ausschlag gab. Die brachte Mario-Sebastian Lupu von der gastgebenden Martin-von-Adelsheim-Schule neben Maximilian Wieder und Marlon Gathof den dritten Qualifikationsplatz für das abschließende Finale am Burghardt-Gymnasium Buchen. Die übrigen Spitzenplätze belegten: 4. Anna Gart (Burghardt-Gymnasium Buchen); 5. Sali Youness (St. Bernhard-RS  Bad Mergentheim); 6. Ivo Wundling (Grünewald-Gymnasium Tauberbischofsheim); 7. Jolie Youness (GS Bad Mergentheim); 8. Aaron Amann (GS Mudau); 9. Kai Wundling (GS unterschüpf); 10. Adrian Amann (BGB); 11. Elias Koch (Deutschordens-Gymnasium Bad Mergentheim); 12. Max hufnagel (EBG Adelsheim); 13. Lukas Fuhrmann (BGB); 14. Christopher Holl (Abt-Bessel-RS Buchen); 15. Julian Gathof (Adelsheim-Schule); 16. Robert König (BGB); 17. Reyyan Baldede (Jakob-Mayer-GS buchen) und  18. Erik Thüry (BGB).

In der Altersgruppe II (Jahrgang 2005 und älter) stritten sich 34  Jugendliche um die  drei Finalplätze. Nichts anbrennen ließ die die Odenwaldmeisterin Arinna Riegel (DOG Bad Mergentheim) und für die Schachfreunde Bad Mergentheim spielend mit verlustpunktfreien 5 Zählern. Starke Leistungen brachten Martin Scheuermann (BGB) mit 4,5 Zählern und Felix Hutter (GTO) mit 4 Zählern die beiden übrigen Finalplätze. Die Treppchenplätze knapp  verfehlten mit derselben Punktzahl, jedoch der etwas schlechteren Feinwertung   Amadeus Matz, Mika Trunk (beide BGB) und Julian Pföhler (AB-RS Buchen). Weitere Spitzenplätze nahmen hier ein: 7. Alexander Karsten (GTO); 8. Fatima Youness (DOG Bad Mergentheim); 9. Matthias Zytke (TG Buchen); 10. Chris Mayerhöffer (Adelsheim-Schule); 11. Felix Bosan (BGB) und 12. Pablo Bangratz (GTO).

Wolfgang Ullrich, Kundenberater der Volksbank-Filiale Adelsheim, sowie  Bezirksschulschachwart Karlheinz Eisenbeiser (Buchen) nahmen die Siegerehrung, bei der wieder alle Teilnehmer Preise erhielten. Letzterer bedankte sich noch einmal bei Veronika Köpfle, der  Rektorin der gastgebenden Schule und der Volksbank Franken für die sich mitlerweile eingespielte hervorragende Zusammenarbeit und verwies auf das dritte Vorturnier, das am 20. Februar an der Frankenlandschule Walldürn zu den üblichen Zeiten ausgetragen wird.       

 

Das Foto zeigt die Teilnehmer der jüngeren Altersgruppe der Volksbank Franken  Schulschach Challenge an der Martin-von-Adelsheim-Schule in Adelsheim zusammen mit (hinten v.l.n. r.) Wolfgang Ullrich, Karlheinz Eisenbeiser,  Rektorin Veronika Köpfle und Caroline Nies, die Leiterin der Schach-AG an der Martin-von-Adelsheim-Schule in Adelsheim.

Foto Dirk Paske

 

Die Abschlusstabellen des Turniers gibt es hier!