Drucken

Am vergangenen Freitag trug der Schachklub Tauberbischofsheim zum vierten Mal das Willi Peichl-Gedächtnisturnier, zu Ehren des langjährigen Vereins- und Bezirksvorsitzenden, aus. Trotz bestens bekannter guter Organisation und attraktiven Preisen waren in diesem Jahr nur 23 Teilnehmer, etwa die Hälfte der Teilnehmerzahlen der vergangenen Jahre, am Start . Der Gastgeber stellte neun, der Schachclub BG Buchen acht Teilnehmer.

Sieger wurde  letztendlich Thomas Heinrich vom gastgebenden SK Tauberbischofsheim mit 5,5 Zählern aus sieben Runden nach Schweizer System. Jedoch war die Spannung vor der Schlussrunde äußerst  groß , denn noch fünf Spieler hatten die Möglichkeit auf den Gesamtsieg bzw. die  Treppchenplätze. Es führte zu diesem Zeitpunkt Karlheinz Eisenbeiser (SC BG Buchen) nach wichtigen Siegen über Bernd Reinhardt (BG Buchen) und Josef Steinmacher (SF Bad Mergentheim) mit 5 Zählern vor Bernd Reinhardt, Arinna und Berthold Riegel (beide SF Bad Mergentheim) sowie dem späteren Turniersieger Thomas Heinrich. An den ersten drei Bretter saßen jeweils ein Buchener, die allerdings alle drei verloren. Dabei hatte Thomas Heinrich bei seinem Sieg  mit dem Jugendspieler Mika Trunk (BG Buchen)  und der weißen Farbe deutlich das leichteste Los. Schließlich besiegte am Spitzenbrett Berthold Riegel den führenden Karlheinz Eisenbeiser und wurde Zweiter sowie  die hoffnungsvolle Jugendspielerin Arinna Riegel den turnierfavorisierten Bernd Reinhardt und wurde Dritte. Den Buchenern Karlheinz Eisenbeiser und Bernd Reinhardt blieben damit nur die undankbaren Plätze vier und fünf,  obwohl sie die besten Feinwertungen aller Teilnehmer hatten, d.h. immer an den vorderen Brettern spielten . Eisenbeiser gewann wenigstens noch den Ratingpreis unter 2000.  Die weiteren Spitzenplätze belegten: 6. Josef Steinmacher (SF Bad Mergentheim); 7. Werner Frey  (SV Urach) beide 4,5 P.;    8. Günter Brix, 9. Gerhard Müllner (beide SK Tauberbischofsheim) und 10. Christian Gabriel (SC Paimar)  und 4 P.  Christian Gabriel war dann auch Gewinner des Ratingpreises U 1800 sowie Mika Trunk (Platz 13) den Jugendpreis, da Arinna Riegel den höher dotierten Preis gewann. Es bleibt dem sich bei der Ausrichtung viel Mühe gebenden SK Tauberbischofsheim  zu wünschen, dass die Teilnehmerzahl bei der Ausrichtung im nächsten Jahr wieder ansteigt.

Die weiteren Plätze der Spieler des SC BG Buchen: 16. Lars Rögner (3 P.); 17. Christian Hörndlein (2,5 P.); 18. Kai Elancev (2,5 P.); 22. Klaus Kolb (1,5 P.) und 23. Dr. Karl-Heinz Grottmann, der mit einem Zähler aus zwei Partien zurückgetreten ist.