Drucken

Am 30. September 2017 fand in Mosbach das 18. Schnellturnier des Mosbacher Schachclubs statt, an dem sich zwei Mitglieder des Schachclubs BG Buchen beteiligten. 

Am 20. Oktober fand sich auf der Homepage des Mosbacher Schachclubs das "Endergebnis", das aber gar kein "Endergebnis" war, sondern eihenartigerweise eine "Inoffizielle  Turnierauswertung nach  DWZ", wobei allerdings die DWZ des klassischen Schachs mit langer Bedenkzeit verrechnet war. Die Endtabelle lässt sich nicht ablesen, sondern nur rekonstruieren, wenn man auf einer unsicheren Basis annimmt - was der Autor dieser Zeilen tut - , dass bei Punktgleichheit nicht die Bucholzwertung, sondern der Wertungs-Durchschnitt der  Gegner zugrundegelegt wird. Dies ergibt aber auch wieder einige Unwägbarkeiten, da vier Teilnehmer keine DWZ besaßen.  31 Teilnehmer waren am Start, wobei das Turnier qualitativ mit 8 Titelträgern (4 IM, 3 FM und 1 CM) überdurchschnittlich  stark, wenn man die früheren Teilnehmer-Zahlen dieses Mosbacher Turniers betrachtet, jedoch quantitativ eher mäßig besetzt war. Bernd Reinhardt kam auf 4 Punkte (aus sieben Runden), was wohl Rang 12 bedeutet hat (Niveau 1924/Gegnerdurchschnitt 1974). Ein erfreuliches Ergebnis erzielte Jugendspieler Ruben Ziegler, der auf zwei Punkte gegen sechs Spieler mit einer DWZ kam und ein für ihn tolles Niveau 1500 bei einem Gegnerschnitt von ebenfalls 1500 erzielte. Was in Ruben Zieglers siebter Partie war (kampflos gewonnen oder verloren bzw. gewonnen oder verloren gegen einen DWZ-losen Teilnehmer) , lässt sich leider aus der Liste nicht ermitteln.  Bei einem Punkt aus dieser siebten Partie wäre er wohl 20., bei einer Niederlage wohl 24 gewesen. Turniersieger wurde  IM Vadim Chernov (SK Ladenburg) vor IM Ilja Schneider (Schachfreunde Berlin 1903) mit jeweils 5,5 Zählern und FM Josef Gheng (SK Wernau)   mit 5 Zählern. Die Gewinner der Sonderpreise lassen sich nicht zuordnen.