Drucken

Wie aus dem Studienbuch

 

Nachdem wir uns das letzte Mal mit gepflegter Mittelspieltaktik beschäftigt hatten, steht diesmal wieder eine "Studie" auf dem Programm:

 

F. Caruana (2727) - V. Bologan (2665)

(ETCC (7.1.), 09.11.11)

 

Weiß am Zug gewinnt!

 

Was auf den ersten Blick einer Studie in der Tat nicht ganz unähnlich scheint, entstammt tatsächlich einer ernsten Partie, nämlich aus der siebten Runde des jüngst vergangenen "European Team Chess Championships", bei der das deutsche Team nach starker Leistung insbesondere in der Schlussphase am Ende bekanntlich den Sieg davon trug.

 

 

Doch zurück zu unserer Position:

 

der italienische Jungstar Fabiano Caruana hatte hier die Chance, anstatt des schablonenhaften 73.Kb5?, was nur zum Remis führte, mit einem studienartigen Gewinn den vollen Punkt einzufahren. Wie wäre das gegangen?